Stellenausschreibungen des Deutschen Meeresmuseums

Stellen der Stiftung Deutsches Meeresmuseum

The Deutsches Meeresmuseum in Stralsund offers, subject to funding, a

PhD Position (ichthyology): Ontogeny and evolution of fin diversity in fishes

50 % EG13, starting at 01.03.2021. The position is limited to 2 years with the possibility of prolongation for 1 year.

The foundation Deutsches Meeresmuseum is a national and international important institution with excellent exhibitions and aquaria. With more than 850,000 visitors per year, it is the most-visited natural science museum in Germany. The foundation  Deutsches Meeresmuseum comprises the OZEANEUM and MEERESMUSEUM, as well as the NATUREUM and NAUTINEUM. The growing research section of the Deutsches Meeresmuseum concentrates on aquatic vertebrates, European seas and collection based research.

PhD project:

One of the major innovations in vertebrate evolution was the acquisition of fins. They allow efficient locomotion for finding foodand mates, or for escaping predators. Originally, a simple median finfold developed in basal chordates. During vertebrate evolution, this simple finfold diversified greatly in unpaired – or median – fins leading to various numbers, positions, skeletal support structures and/or ontogenetic patterns.

The PhD project aims to clarify homologies among fins and certain fin structures and to trace back the evolutionary historyleading to the fin diversity present in the 35,000 extant fish species. The study will be mainly based on the extensive ichthyological collection of the Deutsches Meeresmuseum, including more than 1,000 collection units of cleared and stained fish, supplemented with μCT 3D reconstructions, ontogenetic studies and ancestral character state reconstruction.

Your profile:

  • Master degree (or comparable) in life sciences
  • strong interest in ichthyology, morphology and evolution
  • basic knowledge in the field of vertebrate morphology
  • basic knowledge in R
  • (optional) experience in 3D-reconstruction
  • (optional) experience in fi sh keeping
  • (optional) experience with different staining techniques, e.g. clearing and double staining, antibody-staining

We offer:

  • a two-year contract with the possibility of prolongation for 1 year
  • salary of 50 % EG13
  • possibility to conduct your PhD-thesis
  • experienced supervision
  • becoming part of the committed research team of the Deutsches Meeresmuseum

Your application should include:

  1. a cover letter with a short statement of motivation
  2. a statement of your research experience (max. 1 page)
  3. a CV, including publications
  4. contact details of one or two academic referees.

Applications should be submitted electronically before 31.01.2021 as single PDF file to bewerbung{at}meeresmuseum.de.

For any questions please contact Dr. Timo Moritz, Tel. +49 3831 2650-370, timo.moritz{at}meeresmuseum.de.

Download Stellenausschreibung 

Am Deutschen Meeresmuseum Stralsund ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Position im Bereich der

Präparation (m/w/d)

in Teilzeit (20 Stunden/Woche) für 8 Monate zu besetzen.

Die Stiftung Deutsches Meeresmuseum ist ein national und international bedeutsames, naturwissenschaftliches Spezialmuseum und zählt zu den meistbesuchten Museen Deutschlands.
Die Schwerpunkte der Ausstellungs-, Sammlungs- und Forschungstätigkeit sind Meeresbiologie, Fischerei und Meeresaquaristik. Schauaquarien mit Becken von bis zu 2,6 Millionen Liter zeigen die Lebewelt im Mittelmeer, in den Tropen und in den kalten Meeren.

Zur Stiftung Deutsches Meeresmuseum gehören die Standorte MEERESMUSEUM und OZEANEUM in Stralsund sowie das NATUREUM Darßer Ort und das NAUTINEUM Dänholm Stralsund.

Ihr Profil:

Sie sind fachlich qualifiziert, flexibel und teamorientiert und möchten mit Ihrer Kreativität zum Erfolg eines der meistbesuchten Museen Deutschlands beitragen.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Herstellung komplexer Modelle von marinen Sammlungsgegenständen
  • Herstellung anatomischer Präparate, Skelettpräparation
  • Konservierungsarbeiten
  • Mitarbeit bei wissenschaftlichen Sektionen und dem Totfundmonitoring von Meeressäugern
  • Etablierung von Präparations-, Konservierungs- und Nachbildungsverfahren von Ausstellungs- und Sammlungsobjekten
  • Mitarbeit bei wissenschaftlicher Objekt- und Datenerfassung
  • Sammlungsschutz und -pflege

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Präparator*in oder sonstige Berufserfahrung, mit der gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen nachgewiesen werden können
  • gute Kenntnisse in der Zoologie
  • Erfahrung in der Erstellung von Präparaten, Dermoplastiken, im Ausstellungsbau und in Rekonstruktionsarbeiten
  • Erfahrung im Betreuen von Sammlungen
  • Kenntnis der gängigen Präparationstechniken und handwerkliches Geschick
  • Verantwortungsvoller und gründlicher Arbeitsstil, Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit sowie ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • hohe Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Motivation, Kreativität, Eigeninitiative und Flexibilität
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten:

eine herausfordernde, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem lebendigen Team sowie die Referenz eines europaweit beachteten Museums, dessen Erfolg für die gesamte Region von großer Bedeutung ist.
Die Stelle wird nach TVöD VKA mit EG 9a vergütet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per Post oder E-Mail bis zum 14.02.2021 an:

Deutsches Meeresmuseum
Dr. Timo Moritz
Katharinenberg 14–20
18439 Stralsund

E-Mail: bewerbung{at}meeresmuseum.de

Ihre Fragen zu dieser Ausschreibung beantwortet Lena Müller, Tel. +49 3831 2650-342.

Im Zusammenhang mit dieser Stellenausschreibung entstehende Kosten werden nicht erstattet.
Für den Fall der Nichtberücksichtigung Ihrer postalischen Bewerbung legen Sie bitte einen frankierten Rückumschlag bei.

Download Stellenausschreibung