Datenschutzerklärung

der Stiftung Deutsches Meeresmuseum

vertreten durch das Direktorium: Dr. Harald Benke, Andreas Tanschus

Katharinenberg 14–20, 18439 Stralsund

(Stand: 06.04.2021)

Diese Datenschutzerklärung erläutert Ihnen, welche personenbezogenen Daten durch die Stiftung Deutsches Meeresmuseum zum Zweck der Bereitstellung ihrer verschiedenen Dienstleistungen verarbeitet werden und wie Sie Ihre Rechte nach den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung wahrnehmen können. Die Stiftung Deutsches Meeresmuseum ist eine öffentliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes Mecklenburg-Vorpommern, das insoweit ergänzend zur EU-Datenschutzgrundverordnung Anwendung finden kann. Soweit Sie uns Sie betreffende personenbezogene Daten zur Verfügung stellen oder wir diese von Dritten erhalten, verarbeiten wir diese nur soweit dies zur Erfüllung des konkreten Zwecks oder aufgrund gesetzlicher Anforderungen, denen wir unterliegen, erforderlich ist.

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Stiftung Deutsches Meeresmuseum, Katharinenberg 14–20, 18439 Stralsund.

Datenverarbeitung beim Besuch unserer Standorte

Sehr geehrte Besucher*innen,

zu Ihrem Schutz und einer schnellen Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten mit dem neuartigen Covid-19-Virus („Corona“), dokumentieren wir Ihre Anwesenheit in unseren Standorten. Hierfür können Sie die luca-App verwenden, die Sie kostenlos für Ihr mobiles Gerät erwerben können. Wir möchten Sie mit diesem Schreiben darüber informieren, wie wir Ihre Daten handhaben und welche Rechte Sie im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung haben.

Verarbeitungsrahmen

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktverfolgung im Sinne des Infektionsschutzes (§ 28 a Abs. 1, 4 IfSG), unter anderem mittels der luca-App des Anbieters culture4life GmbH, Charlottenstraße 59, 10117 Berlin. Weitere Informationen zum Anbieter erhalten Sie unter www.luca-app.de/app-privacy-policy 

Mit der o.g. Datenverarbeitung tragen wir zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung bei und stützen die Kontaktverfolgung auf die gesetzlichen Anforderungen gemäß der Corona-Landesverordnung Mecklenburg-Vorpommern in der jeweils geltenden Fassung, Verfügungen des zuständigen Gesundheitsamtes und unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO zum Schutz unserer Besucher*innen und Mitarbeiter*innen vor Infektionsgefahren.

Die Datenverarbeitung umfasst folgende Kategorien von Daten:
Name, Vorname, vollständige Anschrift, Telefonnummer, Datum und Uhrzeit des Besuchs, Standort

Diese Daten werden pseudonymisiert mit Hilfe der luca-App gespeichert. Eine Entschlüsselung der erhobenen Daten ist nur durch das zuständige Gesundheitsamt nach Freigabe durch den Verantwortlichen möglich.
Die Nutzung der luca-App durch Sie erfolgt freiwillig. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, die Daten schriftlich zu hinterlassen.
Sollten Sie uns Ihre Kontaktdaten daher nicht mittels der luca-App oder mithilfe einer anderen Methode zur Verfügung stellen, müssen wir Sie ggf. vom Besuch oder der Nutzung unseres Betriebes ausschließen.

Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden für vier Wochen durch uns bzw. verschlüsselt und pseudonymisiert in der App auf Ihrem Gerät sowie beim Dienstleister gespeichert und anschließend gelöscht. Eine darüberhinausgehende Speicherung erfolgt ausschließlich in dem Fall einer gesetzlich vorgeschriebenen Weiterleitung der Daten an das örtlich zuständige Gesundheitsamt.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Auf Anfrage der Gesundheitsbehörde erfolgt eine Entschlüsselung und Weiterleitung der erfassten personenbezogenen Daten nach den Corona/COVID-19 Infektionsschutzverordnungen.

Ihre Rechte

Als betroffene Person haben Sie nach der Datenschutz-Grundverordnung verschiedene Rechte.
Dies sind:

  • Recht auf Auskunft über die bei uns zu Ihnen gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO):
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung der Daten, wenn keine Rechtsgrundlage für eine weitere Speicherung vorliegt (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der Daten auf bestimmte Zwecke (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) und
  • Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 21 DSGVO).

Beruht die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung, dann haben Sie das Recht, die von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der erteilten Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt. Die Meldepflicht wird hiervon nach Vorliegen des Testergebnisses nicht berührt.

Daneben haben Sie nach Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
Schloss Schwerin, Lennéstraße 1, 19053 Schwerin
www.datenschutz-mv.de 

Schließlich haben Sie das Recht, sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten zu wenden, wenn ein solcher bestellt ist. Dieser ist hinsichtlich Ihrer Anfrage zur Verschwiegenheit verpflichtet, soweit es um die Verarbeitung Ihrer Daten geht. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter den genannten Kontaktdaten.

Soweit in den Gebäuden der Standorte Videoüberwachungssysteme installiert sind, dienen diese dem Schutz von Sammlungsgut sowie in den Kassenbereichen dem Schutz vor Überfall oder der Klärung von Differenzen beim Bar-Zahlungsverkehr aufgrund unseres berechtigten Interesses am Eigentums- und Gesundheitsschutz für unsere Mitarbeiter und Kunden. Im Einzelfall können die Videoaufzeichnungsdaten auch für die Verfolgung von rechtlichen Interessen Dritter genutzt werden. Über die Nutzung der Aufzeichnungsdaten entscheidet im Einzelfall der Direktor, ggf. in Absprache mit dem Betriebsrat und dem Datenschutzbeauftragten. Nicht erforderliche Daten werden unverzüglich gelöscht.

Grundsätzlich können Sie Tickets anonym per Barzahlung während unserer Öffnungszeiten erwerben. Soweit Sie Ermäßigungen in Anspruch nehmen kann es erforderlich sein, dass Sie Bescheinigungen oder Ausweise zum Nachweis der Berechtigung vorlegen müssen. Diese werden durch uns allein zur Prüfung der Berechtigung bei Ausstellung der Tickets genutzt. Die ausgestellten Tickets enthalten einen Barcode zur Einlasskontrolle, der keine personenbezogenen Daten enthält. Soweit Sie als Mitglied einer Reise- oder Schülergruppe Tickets erwerben, erfassen wir personenbezogene Daten der jeweiligen Ticketkäufer nur im Rahmen des Bestell- und Bezahlprozesses.

Online-Ticketing

Die Stiftung Deutsches Meeresmuseum bietet Ihnen die Möglichkeit, online Tickets zu bestellen, die Ihnen unmittelbar nach einer Bezahlung per E-Mail zugesandt werden. Dies erfolgt über den Service deutsches-meeresmuseum.ticketfritz.de unseres Dienstleisters Beckerbillett GmbH, Fangdieckstraße 61, 22547 Hamburg. Die Bezahldaten werden unmittelbar und ausschließlich an Ihren Zahlungsdienstleister übermittelt. Weder wir noch unser beauftragter Dienstleister hat in diesem Prozess Zugang zu Ihren Daten. Damit ist eine anonyme Bestellung und Bezahlung der Eintrittskarten möglich. Die Stiftung Deutsches Meeresmuseum hat über den Zahlungsprovider Einsicht in Vor- und Nachnamen sowie EMail-Adresse und Zahlungsmodalität ausschließlich zum Zweck der buchhalterischen Zuordnung der Bezahlvorgänge. Für die Abwicklung des Bestellvorgangs wird Ihre E-MailAdresse benötigt, an die die Eintrittskarte elektronisch verschickt wird. Zur Vorbeugung und Verfolgung von Betrugshandlungen zu Ihren Lasten werden wir diese E-Mail-Adresse drei weitere Monate nach Belastung Ihres Kontos sowie Nutzung der Eintrittskarte für einen Eintritt in unser Haus speichern. Wir werden die Kartenidentifizierung und die E-MailAnschrift nur zu diesem Zweck zusammenführen und diese Daten ausschließlich bei einem Betrugsverdacht zur Klärung und ggf. rechtlichen Verfolgung unserer Interessen nutzen.

GetYourGuide und Tiqets

Soweit Sie Ihr Ticket über andere Anbieter (Vermittler) erworben haben, kommt ein Vertragsverhältnis über die Vermittlung des Tickets zwischen Ihnen und dem Vermittler zustande, der für die Verarbeitung Ihrer Daten selbst verantwortlich ist. Dies gilt auch im Falle von Supportanfragen. Bitte informieren Sie sich dort über die Datenverarbeitung. 

Wir arbeiten mit folgenden Vermittlern zusammen:

Tiqets/Tiqets International B.V., James Wattstraat 100, 1097 DM Amsterdam, The Netherlands Datenschutzrichtlinien (tiqets.com) GetYourGuide/GetYourGuide Deutschland GmbH, Sonnenburger Strasse 73, 10437 Berlin, Deutschland Datenschutzrichtlinien (getyourguide.de) Soweit zur Klärung der Zutrittsberechtigung erforderlich, erheben wir Ihre Daten bei den Vermittlern aufgrund Art. 6 (1) b DSGVO zur Erfüllung des Vertrages zwischen Ihnen und uns über den Zutritt zum Museum.

Gutscheine und Jahreskarten

Sie können bei uns Gutscheine und Jahreskarten über ein online-Formular bestellen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten durch die Stiftung Deutsches Meeresmuseum zur Erstellung, Abrechnung und Versendung der bestellten Gutscheine/Jahreskarten auf der Grundlage eines Vertrages nach Art. 6 (1) b DSGVO verarbeitet. Hierfür benötigen wir Anzahl und gewünschte Standorte für die Tickets, Ihren Namen und Anschrift zur Rechnungslegung und Zusendung der Tickets, E-Mail-Adresse für die Zusendung der Bestellbestätigung sowie zur Klärung von Fragen im Bestellprozess. Bei weiteren Fragen oder Hinweisen kann das Kommentarfeld benutzt werden oder eine Telefonnummer hinterlegt werden. Nach der Bestellung erhalten Sie von uns eine elektronische Zahlungsaufforderung mit einer Gutscheinnummer. Die Zusendung des Gutscheins erfolgt innerhalb von 10 Tagen nach Eingang des Rechnungsbetrages zzgl. einer Service-Gebühr. 

Führungen und Veranstaltungen

Im Rahmen der Durchführung von Programmen, Führungen oder sonstigen Veranstaltungen werden personenbezogene Daten der Ansprechpartner beim Kunden sowie ggf. von Erziehungsberechtigten teilnehmender Kinder ausschließlich zur Erfüllung der vertraglichen Vereinbarungen mit dem Kunden gem. Art. 6 (1) f DSGVO erhoben und für Absprachen und organisatorische Fragen genutzt sowie ggf. an Vertragspartner (z.B. Honorarkräfte, Anbieter Hafenrundfahrt) weitergeleitet.

Nutzung der Informationsangebote im Internet

Bei jeder Nutzung eines Informationsangebotes im Internet werden durch den angefragten Computer Daten erhoben, die der technischen Abwicklung der Anfrage dienen, aber auch Rückschlüsse auf den anfragenden Rechner zulassen. Wir speichern diese Daten ausschließlich für die technisch erforderliche Dauer des Bestehens der Verbindung. Da unser Informationsangebot kostenlos ist, werden darüber hinaus grundsätzlich keine Nutzer oder Verbindungsdaten gespeichert, es sei denn, wir weisen darauf ausdrücklich hin. Diese Datenschutzerklärung gilt für die Webseiten:

www.deutsches-meeresmuseum.de

www.meeresmuseum.de

www.ozeaneum.de

www.natureum-darss.de

www.nautineum.de

www.schweinswalsichtung.de

www.fischbestimmer.de 

 

 

Zum Schutz unserer minderjährigen Interessenten ist die Webseite www.kindermeer.de frei von jeglicher Weiterleitung personenbezogener Daten an Dritte und Cookies. Daten werden nur zum Zweck des technischen Betriebes und der Sicherheit der Internetpräsentation verarbeitet.

 

Statistische Auswertung

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Soweit wir Dienste von Anbietern aus den USA einbinden, bitten wir Sie um eine Einwilligung gem. Art. 49 DSGVO in die Übermittlung Ihrer Daten außerhalb der europäischen Union an Unternehmen, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten. Dadurch besteht das Risiko, dass Ihre Daten an Dritte weitergeleitet werden, ohne dass Ihnen die weiter unten genannten Rechte gewährt werden. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de 

Funktionelle Verbesserung/externe Inhalte

Soweit wir Dienste von Anbietern aus den USA einbinden, bitten wir Sie um eine Einwilligung gem. Art. 49 DSGVO in die Übermittlung Ihrer Daten außerhalb der europäischen Union an Unternehmen, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten. Dadurch besteht das Risiko, dass Ihre Daten an Dritte weitergeleitet werden, ohne dass Ihnen die weiter unten genannten Rechte gewährt werden. Wenn Sie diese Einwilligung – die Sie jederzeit widerrufen können – nicht erteilen, können wir Ihnen die Nutzung dieser Dienste nicht mehr anbieten. Die Stiftung Deutsches Meeresmuseum verwendet das Social Login („Facebook Plugins“) der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA („Facebook“), der diese Website mit dem sozialen Netzwerk von Facebook verbindet. Mit Aktivierung der Facebook Plugins baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Facebook Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt. Gleichzeitig werden bestimmte Daten von Ihrem Browser an Facebook übermittelt. Dies geschieht unabhängig davon, ob Sie das Facebook Plugin anklicken oder nicht. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook auf diesem Wege erhebt. Nach unserem aktuellen Kenntnisstand handelt es sich um folgende Daten: • besuchte Seite auf unserer Website, die das Facebook-Plugin enthält, • die allgemein durch Ihren Browser übermittelten Daten (IP-Adresse, Browsertyp und -version, Betriebssystem, Uhrzeit), • bei registrierten und angemeldeten Facebook-Nutzern, die jeweilige Facebook-Identifikationsnummer. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook: www.facebook.com/policy.php. Wenn Sie Facebook Mitglied sind und nicht möchten, dass Facebook über unseren Internetauftritt Daten über Sie sammelt und mit Ihren bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Internetauftritts bei Facebook ausloggen und möglicherweise bestehende Cookies von Facebook löschen. Die Facebook Plugins können darüber hinaus mit Hilfe von Add-Ons für den eigenen Browser geblockt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Add-On Seiten ihres Browsers.

Soweit wir Dienste von Anbietern aus den USA einbinden, bitten wir Sie um eine Einwilligung gem. Art. 49 DSGVO in die Übermittlung Ihrer Daten außerhalb der europäischen Union an Unternehmen, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten. Dadurch besteht das Risiko, dass Ihre Daten an Dritte weitergeleitet werden, ohne dass Ihnen die weiter unten genannten Rechte gewährt werden. Wenn Sie diese Einwilligung – die Sie jederzeit widerrufen können – nicht erteilen, können wir Ihnen die Nutzung dieser Dienste nicht mehr anbieten.

Wir nutzen den Instagram-Dienst, ein von Facebook Irland Limited bereitgestelltes Facebook-Produkt.

Als Betreiber dieser Instagram-Seite sind wir gemeinsam mit dem Anbieter des sozialen Netzwerkes Instagram (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland), Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO.

Wir haben als Verantwortlicher dieser Seite mit Facebook eine Vereinbarung getroffen, welche unter anderem die Bedingungen für eine Nutzung der Instagram-Seite regeln. Maßgeblich sind die Nutzungsbedingungen von Instagram unter https://help.instagram.com/581066165581870 sowie die dort am Ende aufgeführten sonstigen Bedingungen und Richtlinien.

Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Sperrung, Löschung oder Berichtigung von Daten sowie dem Widerruf erteilter Einwilligungen und Widersprüchen wenden Sie sich bitte direkt an Facebook. Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch Facebook auf Instagram finden sich in deren Datenschutzrichtlinie unter https://help.instagram.com/519522125107875. 

Soweit Sie im Rahmen von Instagram oder Facebook interagieren, so hat selbstverständlich auch Facebook Zugriff auf Ihre Daten. Es ist insbesondere möglich, dass Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA, Zugriff auf Ihre Daten hat. Aufgrund nationaler Gesetze kann Facebook gezwungen sein, Kommunikationsdaten an nationale Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass diese Herausgabe in einem unabhängigen gerichtlichen Verfahren auf Antrag des Betroffenen auf seine Rechtmäßigkeit hin geprüft werden kann. Wir selbst geben keine personenbezogenen Daten weiter.

Aus den Vereinbarungen mit Facebook zur gemeinsamen Verantwortlichkeit, ergibt sich, dass Auskunftsanfragen und die Geltendmachung weiterer Betroffenenrechte direkt bei Facebook geltend gemacht werden. Als Anbieter des sozialen Netzwerkes Instagram verfügt Facebook allein über die unmittelbaren Zugriffsmöglichkeiten und über die erforderlichen Informationen, um Ihre Fragen und Wünsche bearbeiten zu können. Facebook kann zudem unmittelbar etwaige erforderliche Maßnahmen ergreifen und Auskunft geben. Sollte dennoch unsere Unterstützung erforderlich sein, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Soweit wir Dienste von Anbietern aus den USA einbinden, bitten wir Sie um eine Einwilligung gem. Art. 49 DSGVO in die Übermittlung Ihrer Daten außerhalb der europäischen Union an Unternehmen, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten. Wenn Sie diese Einwilligung – die Sie jederzeit widerrufen können – nicht erteilen, können wir Ihnen die Nutzung dieser Dienste nicht mehr anbieten.

Zur Anbindung an Twitter verwendet die Stiftung Deutsches Meeresmuseum den TweetButton der Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA („Twitter“).

Mit Aktivierung des Tweet-Buttons baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Twitter auf. Der Inhalt des Plugins wird von Twitter direkt an Ihren Browser übermittelt. Gleichzeitig werden bestimmte Daten von Ihrem Browser an Twitter übermittelt. Dies geschieht unabhängig davon, ob Sie den Tweet-Button anklicken oder nicht. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Twitter auf diesem Weg erhebt. Nach unserem aktuellen Kenntnisstand handelt es sich um folgende Daten, insbesondere zur Darstellung des Tweet-Buttons:

  • besuchte Seite auf unserer Website, die den Button enthält,
  • die allgemein durch Ihren Browser übermittelten Daten (IP-Adresse, Browsertyp und – version, Betriebssystem, Uhrzeit).

Der Tweet-Button kann ebenfalls durch Browser Add-Ons ausgeblendet werden, so dass keine Datenerhebung durch Twitter stattfindet.

Soweit wir Dienste von Anbietern aus den USA einbinden, bitten wir Sie um eine Einwilligung gem. Art. 49 DSGVO in die Übermittlung Ihrer Daten außerhalb der europäischen Union an Unternehmen, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten. Wenn Sie diese Einwilligung – die Sie jederzeit widerrufen können – nicht erteilen, können wir Ihnen die Nutzung dieser Dienste nicht mehr anbieten.

Diese Internetseite beinhaltet Plugins der YouTube LLC, gehörig zur Google Inc., 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA („Youtube“). Sobald Sie eine mit einem YouTube-Plugin ausgestattete Seite unserer Internetpräsenz besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube aufgebaut. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche spezielle Seite unserer Internetpräsenz von Ihnen besucht wurde. Sollten Sie dabei in Ihren YouTubeAccount eingeloggt sein, dann ermöglichen Sie es YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Sie können diese Möglichkeit der Zuordnung verhindern, indem Sie sich vorher aus Ihrem Account ausloggen. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube finden Sie hier: www.google.de/intl/de/policies/privacy/ 

Zur Anzeige von Social-Media-Inhalten auf unserer Webseite verwenden wir den Dienst Flockler, Flockler Oy Rautatienkatu 26B 32, 33100, Tampere Finland, der die Aggregation relevanter Social-Media-Kanäle vornimmt und diese auf unserer Webseite ausspielt. Durch ein Interagieren mit dem jeweiligen Content wird die Verbindung zu den Servern von Flockler hergestellt. Zudem erlangt Flockler Ihre IP-Adresse. Dies gilt auch dann, wenn Sie nicht bei dem jeweiligen Social-Media-Anbieter eingeloggt sind oder keinen Account bei diesem besitzen. Die von Ihnen besuchten Webseiten werden mit Ihrem Social-Media-Account verknüpft und anderen Nutzer*innen bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an den Social-MediaAnbieter übertragen.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Social-Media-Anbieter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung der Anbieter. Die Verwendung des Flockler-Plugins erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an einer möglichst umfangreichen Sichtbarkeit in den Sozialen Medien. Die Datenschutzbestimmungen und weitere Informationen zu diesem Dienstleister finden Sie unter flockler.com/privacy-policy

Sie haben die Möglichkeit, sich über unsere Internetseite für den Newsletter der Stiftung Deutsches Meeresmuseum anzumelden. Zum Versand benötigen wir Ihren Namen, Vornamen und Ihre E-Mail-Adresse. Erst nach erfolgreichem Abschluss eines Double-Opt-In-Verfahrens erhalten Sie unseren Newsletter zugesandt. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligungserklärung einzusehen oder den Newsletter abzubestellen. Entsprechende Links sind in jeder Begleit-E-Mail zu unserem Newsletter implementiert. Im Falle einer Abbestellung werden wir Ihre Kontaktdaten unverzüglich aus unserer Newsletter-Empfängerliste löschen. An die Wirksamkeit einer elektronischen Einwilligung wie sie für die Anmeldung zum Newsletter zum Einsatz kommt stellt der Gesetzgeber bestimmte Anforderungen. Hierzu gehört auch die Protokollierung Ihrer Einwilligungserklärung. Wir protokollieren daher Datum und Uhrzeit der Einwilligung, den Text der Einwilligungserklärung, die Tatsache, ob die Checkbox ausgewählt wurde, Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen und Vornamen. Wir protokollieren ebenfalls Datum und Uhrzeit des Klicks auf den Bestätigungslink sowie den Link in der Bestätigungs-E-Mail. Diese Angaben erheben und speichern wir ausschließlich, um den gesetzlichen Anforderungen an die elektronische Einwilligung zu entsprechen. 

Wir nutzen den Podcast-Hosting-Dienst www.podcaster.de des Anbieters Fabio Bacigalupo, Ramlerstraße 5A, 13355 Berlin, Deutschland.

Die Podcasts werden dabei von Podcaster geladen oder über Podcaster übertragen. Podcast-Verzeichnis www.podcast.de.
Die Nutzung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. Interesse an einer sicheren und effizienten Bereitstellung, Analyse sowie Optimierung unseres Podcastangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.
Podcaster verarbeitet IP-Adressen und Geräteinformationen, um Podcast-Downloads/Wiedergaben zu ermöglichen und statistische Daten, wie z.B. Abrufzahlen zu ermitteln.
Diese Daten werden vor der Speicherung in der Datenbank von Podcaster anonymisiert oder pseudonymisiert, sofern Sie für die Bereitstellung der Podcasts nicht erforderlich sind.
Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung von Podcaster: www.podcaster.de/podcaster-datenschutzerklaerung.pdf 

Sie haben die Möglichkeit, die wissenschaftliche Arbeit des Deutschen Meeresmuseums zu unterstützen und Sichtungen von Meeressäugetieren der Ostsee sowie Totfunde an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns an uns zu melden. Die im Online-Erhebungsbogen erfassten personenbezogenen Daten nutzen wir auf der Basis Ihrer Einwilligung im dort erklärten Umfang für die Bereitstellung der Sichtungsinformationen im Internet und die Kontaktaufnahme durch unsere Wissenschaftler bei Nachfragen zu den Meldungen. Hierfür steht auch eine App zum download zur Verfügung. Mit der App OstSeeTiere können Sie Sichtungen und Totfunde von Meeressäugetieren der Ostsee, wie z. B. Schweinswale, Kegelrobben, Seehunde und Ringelrobben einfach und bequem per Smartphone oder Tablet PC melden. Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise der Plattformen.

 

Im Rahmen unseres Internetangebots Schweinswalsichtung.de erfolgt die Nutzung interaktiver Karten des Kartendienstes „Google Maps API“ der Google LLC. Betreibergesellschaft ist die Google LLC; 1600 Amphitheatre Parkway; Mountain View, CA 94043; USA. Bei der Nutzung dieses Dienstes werden Informationen über die Nutzung der Ausgangswebsite, sowie auch Ihre IP-Adresse an Server der Google LLC. in die USA übertragen und gespeichert. Der Europäische Gerichtshof hat mit Urteil vom 16.07.2020 den internationalen Datentransfer personenbezogener Daten in die USA auf Basis des EU-US Privacy Shield und der Standardvertragsklauseln für unwirksam erklärt. Damit sind Datenübermittlungen in die USA nicht mehr zulässig. Derzeit überarbeiten die Anbieter ihre Datenschutzregelungen und die europäischen Aufsichtsbehörden prüfen die Umsetzung von neuen vertraglichen Standards. Bis dahin stützt sich die Datenübermittlung auf die Ausnahmetatbestände gem. Art 49 DSGVO. Weiterhin prüfen wir den Wechsel zu Komponenten EU-ansässiger Anbieter, die Nutzung von Standardvertragsklauseln unter Einbeziehung entsprechender Ergänzungen. Bis auf Weiteres weisen wir jedoch darauf hin, dass die US-Sicherheitsgesetze, die dem EU-Datenschutzrecht entgegenstehen, auf alle Datenübermittlungen von der EU in die USA anwendbar sind und somit das Schutzniveau in den USA insgesamt als nicht dem in der EU herrschenden Schutzniveau gleichwertig angesehen werden kann. Grundsätzlich verpflichtet sich Google in der eigenen Datenschutzerklärung, keine Informationen an Dritte weiterzugeben, Ausnahmen sind jedoch möglich. Eine Übertragung Ihrer Daten an Dritte kann durch uns nicht ausgeschlossen werden, beispielsweise bei gesetzlich vorgeschriebenen Übertragungen oder der Verarbeitung der Daten durch Dritte im Auftrag der Google LLC. Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie hier: www.google.com/policies/privacy/. Sollten Sie die Übertragung der Daten nicht wünschen, kann der Kartendienst deaktiviert und damit die Datenübermittlung an Google LLC vermieden werden. Dazu müssen Sie das Java Script im Browser deaktivieren.

 

Über unser Kontaktformular erheben wir Ihren Namen, Ihre E-Mailadresse und gegebenenfalls Ihre Telefonnummer. Ihre Angaben erfolgen auf freiwilliger Basis. Die Übertragung des Kontaktformulars erfolgt verschlüsselt.

Information für Bewerberinnen und Bewerber

Soweit in der Stiftung Deutsches Meeresmuseum offene Stellen extern zu besetzen sind, werden diese auf unserer Webseite ausgeschrieben. Die Bewerbungsunterlagen können per Mail oder Post bei uns eingereicht werden.

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten wie nachfolgend aufgeführt grundsätzlich im direkten Kontakt mit Ihnen. Darüber hinaus und soweit es für die Beurteilung Ihrer Bewerbung erforderlich ist, verarbeiten wir ggf. von anderen Stellen oder von sonstigen Dritten oder öffentlich zugänglichen Quellen zulässigerweise erhaltene Daten zu folgenden Zwecken: Wir verarbeiten Ihre Daten, wenn dies für die Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme gem. Art. 6 (1) b DSGVO, Art. 88 DSGVO i.V.m. § 10 Datenschutzgesetz M-V erforderlich sind.

Dies betrifft folgende vorvertraglichen Zwecke:
  • Prüfung und Beurteilung Ihrer Geeignetheit für die zu besetzende Stelle,
  • Leistungs- und Verhaltensbewertung im gesetzlich zulässigen Umfang,
  • ggfls. Erstellung des Arbeitsvertrages,
  • Kostenerfassung und Controlling,
  • vertragsbezogene Kommunikation (einschließlich Terminvereinbarungen) mit Ihnen

Verarbeitet werden in diesem Zusammenhang die Daten, die Sie uns im Bewerbungsschreiben selbst mitteilen. Zur Beurteilung der Geeignetheit für die zu besetzende Stelle verarbeiten wir regulär: Anrede / Geschlecht, Adressdaten, Persönliche Daten, Wohnadresse, Berufliche Tätigkeiten, Gegenwärtige Arbeitsstelle, Staatsangehörigkeit, Berufsqualifikation, Berufserfahrung, Beginn / Beendigung eines Arbeitsverhältnisses, Berufliche Entwicklung, Elterneigenschaft, Geburtsdatum.

Die Daten sind für die ordnungsgemäße Durchführung des Auswahlverfahrens erforderlich. Wenn Sie uns die Angaben nicht mitteilen, können wir Ihre Bewerbung möglicherweise nicht berücksichtigen. Eine gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung der Daten besteht nicht.

Wir verarbeiten Ihre Daten, wenn Sie uns eine Einwilligung gem. Art. 6 (1) a DSGVO oder gem. Art. 9 (2) a DSGVO erteilt haben.

Eine Einwilligung können Sie erteilen für:
  • Einholung von Referenzen bei früheren Arbeitgebern, Ausbildern, Wissenschaftler
  • Einwilligung zur längeren Speicherung Ihrer Bewerbung in einem Bewerberpool für spätere Vakanzen, wenn das Bewerbungsverfahren nicht erfolgreich war
  • Nutzung von online-Tools für Videokonferenzen, auch soweit sich die Dienstleister außerhalb der europäischen Union bzw. des EWR befinden

Eine Einwilligung zur Datenverarbeitung holen wir uns ggf. gesondert bei Ihnen ein. Ihre erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Gegebenenfalls erfolgt die Datenverarbeitung in unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Unser berechtigtes Interesse zur Datenverarbeitung ist:
  • Betrugsprävention;
  • Maßnahmen zur Gewährleistung und Verbesserung der Sicherheit von IT-Systemen;
  • Maßnahmen zum Schutz unseres Unternehmens vor rechtswidrigen Handlungen;
  • Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten- ggf. Weitergabe an für uns tätige Rechtsvertreter;

 

Dauer der Datenspeicherung

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Maßgabe unseres Löschkonzepts bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und danach gelöscht, insbesondere wenn nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) oder berufsrechtlichen Vorschriften die Verpflichtung zur längerfristigen Speicherung der Daten bestehen oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben. Vorbehaltlich solcher Aufbewahrungspflichten werden Daten gelöscht, wenn der Zweck, zu dem sie erhoben wurden, weggefallen ist. Bei Bewerbungen, die wir nicht berücksichtigt haben, geschieht dies in der Regel sechs Monate nach Beendigung des Auswahlverfahrens. Soweit gesetzlich zulässig, werden Daten auch länger gespeichert, wenn dies zur Geltendmachung von oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche erforderlich ist.

 

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die von uns erhobenen Daten werden unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften ggf. zweckbezogen auch an Dritte weitergeleitet. Mögliche Empfänger sind:

Intern: 

  • Geschäftsführung
  • Abteilungsleiter
  • Rechnungswesen/Buchhaltung
  • Betriebs-/Personalrat

Extern:

  • Zuwendungsgeber
  • Versicherungsunternehmen
  • eigene Rechtsvertreter
  • externe Auftragsverarbeiter (IT-Dienstleister usw.)

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland erfolgt nicht und ist nicht beabsichtigt, es sei denn, Sie haben uns dafür eine ausdrückliche Einwilligung erteilt.

 

Betroffenenrechte (Informationen für Betroffene nach Kapitel 3 DSGVO)

Ihnen stehen aufgrund der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte zu:

  1. das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
  2. das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
  3. das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
  4. das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung von Personendaten nach Art. 18 DSGVO
  5. das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO und
  6. das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten gem. Art. 21 DSGVO.

Darüber hinaus besteht nach Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzbehörde. Die Beschwerde kann bei der Datenschutzbehörde des Landes eingelegt werden, in dem Sie Ihren Aufenthalt oder Ihren Arbeitsplatz haben oder in dem der mutmaßliche Verstoß geschehen ist. Sofern die Datenschutzbehörde eines anderen Mitgliedsstaates für die Stelle zuständig, über die Sie sich beschweren, wird sich die nationale Datenschutzbehörde sich mit der anderen Datenschutzbehörde abstimmen.
Eine Übersicht finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern

Schloss Schwerin, Lennéstraße 1,
19053 Schwerin

Telefon: +49 385 59494 0

Telefax: +49 385 59494 58

E-Mail: info@datenschutz-mv.de

web: www.datenschutz-mv.de; www.informationsfreiheit-mv.de

https://www.datenschutz-mv.de/kontakt/kontaktformular/ 

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

DE: Rechte für Bürger | EU-Kommission (europa.eu)

EN: Rights for citizens | European Commission (europa.eu)

PL: Prawa obywateli | Komisja Europejska (europa.eu)

sowie den Gesetzestext in allen Amtssprachen der EU:

EUR-Lex - 32016R0679 - EN - EUR-Lex (europa.eu)

Kontakt und Datenschutzbeauftragter

ECOVIS Keller Rechtsanwälte PartG mbB

Rechtsanwalt Axel Keller/Senior Associate Karsten Neumann
Am Campus 1–11
18182 Rostock-Bentwisch

Tel.: +49 381 649210

E-Mail: dsb-nord(at)ecovis.com

Web: www.ecovis.com/datenschutzberater datenschutzbeauftragter{at}meeresmuseum.de

Sie haben jederzeit das Recht, sich kostenlos und auf Wunsch vertraulich an unseren Datenschutzbeauftragten zu wenden, um Sie in der Durchsetzung Ihrer Datenschutzrechte zu unterstützen.