Stiftungs-News

Deutsches Meeresmuseum kann an Gästezahlen vor der Pandemie anknüpfen

  • MEERESMUSEUM
  • OZEANEUM
  • NATUREUM
  • NAUTINEUM

[15.12.2022] Trotz der coronabedingten Schließung im Januar besuchten den Standort OZEANEUM, der 2023 15-jähriges Jubiläum feiert, etwa so viele Besucher*innen wie 2019.

Im OZEANEUM konnten 2022 über eine halbe Million Gäste, darunter der Achtmillionste seit der Eröffnung 2008, begrüßt werden. „Wir freuen uns über die positive Entwicklung der Zahlen besonders. Gerade angesichts der aktuellen Krisen sind wir dankbar, dass das Interesse der Gäste weiterhin so groß ist. Der August war im OZEANEUM mit über 108 000 Besucher*innen sogar der beste seit 2014“, bilanziert Direktor Andreas Tanschus. 

Im kommenden Jahr feiert das Deutsche Meeresmuseum das 15-jährige Jubiläum des Standortes, im Rahmen dessen es vielfältige Angebote geben wird. Der Rundgang im OZEANEUM kann 2023 mittels der neuartigen, dialogbasierten App „Frag Walfred!“ entdeckt werden. Auch das vielseitige Veranstaltungsprogramm des Deutschen Meeresmuseums wird nun wieder aufleben. So sind neben wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen Termine in Kooperation mit den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und populärwissenschaftliche Vorträge in Vorbereitung. Am 22. Januar startet das Programm im OZEANEUM mit einer Lesung von Till Hein, der sein Buch „Crazy Horse“ vorstellen wird. 

Das MEERESMUSEUM bleibt aufgrund umfangreicher Modernisierungsmaßnahmen weiterhin geschlossen. „Energiekrise und Inflation erschweren zwar die Arbeit, dennoch sind wir optimistisch, im Sommer 2024 eine neue und moderne Ausstellung und Aquarien präsentieren zu können“, zeigt sich Direktor Prof. Burkard Baschek zuversichtlich. Im Zuge der Modernisierung entstand 2022 ein gemeinsames Projekt der Stralsunder Bäckerei Krämer und des Deutschen Meeresmuseums: ein Backsteinbrot mit einem geschichtsträchtigen Seestern-Motiv. Pro verkauftem Brot fließen 50 Cent in die Neugestaltung der Ausstellungen und Aquarien. Über 3000 Interessierte besuchten den Infopunkt MEERESMUSEUM, um sich über die Modernisierung zu informieren. Zur Weihnachtszeit erscheint eine neue Folge „Bagger bei die Fische!“, in der über die Fortschritte auf der Baustelle berichtet wird und auch im Jahr 2023 wird der Vodcast des Deutschen Meeresmuseums fortgesetzt.