Stiftungs-News

MEER in Sicht! MEERESMUSEUM Stralsund bedankt sich mit besonderem Abschiedsabend bei seinen Gästen

  • MEERESMUSEUM
  • Modernisierung Meeresmuseum

Mit einer Illuminierung der Klostermauern und freiem Eintritt verabschiedete die Stiftung Deutsches Meeresmuseum am 24. Oktober vorübergehend den traditionsreichen Standort MEERESMUSEUM in der Stralsunder Altstadt.

Unter dem Titel „MEER in Sicht!“ bedankte sich das MEERESMUSEUM mit einer feierlichen Abendöffnung bei seinen Gästen. Besucher*innen hatten die Möglichkeit, das MEERESMUSEUM kostenlos zu besuchen und ihre Erinnerungen bei der Aktion „MEERmories“ zu teilen. Auf einer individuellen Geschichten-Safari entdeckten Gäste zudem zwölf Geschichten aus dem Museum. Die Fassade der ehemaligen Katharinenkirche und der Nordhof wurden von dem Künstler Pete Lange mit einer Großbilddiaprojektion stimmungsvoll illuminiert. Atmosphärische Klänge rundeten die Lichtinstallation ab. Die „Quallenbar“ von „Schluck und Happen“ sorgte auf dem Außengelände für das leibliche Wohl der Gäste.

Impressionen vom Abend finden Sie unter meeresmuseum.de.