UN Dekade der Ozeanforschung

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2021 bis 2030 zur Internationalen Dekade der Meeresforschung für Nachhaltige Entwicklung ausgerufen.

In der Dekade sollen die Grundlagen zum nachhaltigen Schutz der Ozeane erarbeitet werden. Die Initiative der Vereinten Nationen stärkt die internationale Zusammenarbeit in der wissenschaftlichen Erforschung der Ozeane, um so die Ziele der „2030 Agenda für Nachhaltige Entwicklung“ zu erreichen.

Im Mittelpunkt der Dekade steht das als „Sustainable Development Goal Nr. 14“ (SDG 14) benannte Ziel, Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zu erhalten und nachhaltig  zu nutzen.

Das „Leben unter Wasser“ ist nicht nur für die Menschen wichtig, die von und mit den Meeren leben. Die Ozeane spielen eine zentrale Rolle für die Zukunft des globalen Klimas und die Artenvielfalt auf der Erde. Das Deutsche Meeresmuseum beteiligt sich mit neuen Ausstellungen sowie Forschungen zur Biodiviersität und Lärm im Meer an der Dekade.