Anne May

seit 2018

Tierpflegerin und -trainerin im Projekt „Hearing in Penguins“ im OZEANEUM Stralsund

seit 2009

Tierpflegerin im OZEANEUM Stralsund, Pinguine und Aquarium Ostsee

2008-2009

Tierpflegerin im Zoologischen Garten Rostock, Vogel- und Seebären-/Seehundreviere

2007-2008

Tierpflegerin im Kölner Zoo, Vogel- und Seelöwenreviere

2004-2007

Ausbildung zur Tierpflegerin im Kölner Zoo

2003-2004

diverse Praktika als Tierpflegerin

2001-2003

Ausbildung zur Tischlerin

Tierpflege

  • Futterzubereitung
  • Reinigen und Instandhaltung der Anlage, sowie des Quarantänebereichs
  • Beurteilung des Gesundheitszustandes der Pinguine

Tiertraining

Das Tiertraining findet unter Anwendung der operanten Konditionierung (positive Verstärkung) statt. Das heißt, die Tiere sollen freiwillig Verhaltensweisen erlernen, die mit Fisch belohnt werden. So lernen die Pinguine Schritt für Schritt an den Experimenten teilzunehmen.Zuerst werden sie daran gewöhnt sich an einem sogenannten Target zu positionieren, um dann später in einer Schallkammer gehörte Signale unterschiedlicher Lautstärke und Frequenz anzuzeigen.

Pinguine sind perfekt angepasst an ein Leben im Meer und an Land. Auch wenn diese beliebte Tiergruppe sehr gut erforscht ist, gibt es dennoch Wissenslücken. Zum Thema „Hören von Pinguinen“ weiß man bisher fast gar nichts. Wissenschaftler*Innen wollen dieses interessante Themenfeld nun näher untersuchen.

Zur Projektbeschreibung

seit 2011 Forschungstaucherin

Sportbootführerschein See

Erfahrungen mit Radio- und Fernsehproduktionen, sowie Printmedien im Rahmen von Tierpflegerarbeiten