Dipl.-Biol. Anne Herrmann

seit 2017

Mitarbeiterin beim Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt, Stralsund


Kalibrierung von akustischen Detektoren (C-PODs) für das DMM

2012-2017

Wissenschaftlerin in Drittmittelprojekten am Deutschen Meeresmuseum

 

„Ermittlung von Schweinswal- und Robbenhabitaten in der deutschen Ostsee durch Zufallssichtungen und Totfunde“ (seit 2014)

Untersuchung/Auswertung von toten Meeressäugetieren der Küste Mecklenburg-Vorpommern

Kalibrierung von akustischen Detektoren (C-PODs)

2013 - 2014

Wissenschaftlerin an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

 

Forschungsprojekt über Auswirkung von verschiedenen Umweltparametern auf Schweinswale

2009 - 2011

Wissenschaftlerin an der marinen Forschungsstation Mériscope in Portneuf-sur-mer, Kanada

 

Weiterentwicklung der Sichtungsdatenbank, Öffentlichkeitsarbeit auf See, Präparation eines Zwergwal- und Robbenskelettes

2005 - 2011

Biologiestudium an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald (Hauptfach Zoologie)

 

Diplomarbeit: „Passiv akustisches Monitoring im St. Lorenz-Ästuar, Kanada - Einfluss verschiedener Umweltfaktoren auf das Verhalten von Schweinswalen (Phocoena phocoena)“

Sichtungsprojekt

Anhand von zufälligen Sichtungen von Meeressäugetieren der Ostsee können Gebiete identifiziert werden, die für unsere heimischen Meeressäugetiere von großer Bedeutung sind, z.B. für die Geburt und Aufzucht ihrer Jungtiere.

Totfundmonitoring

Das Deutsche Meeresmuseum ist für die Bergung und Untersuchung von Totfunden von Walen und Robben an der Küste von Mecklenburg-Vorpommern zuständig. Hierzu werden in regelmäßigen Intervallen Sektionen durchgeführt und die pathologisch-anatomischen Ergebnisse analysiert.

Bioakustik

Verschiedene Faktoren, wie z.B. Wassertemperatur, Unterwasserschall und Nahrungsangebot, haben einen Einfluss auf die Verbreitung und Verteilung der Schweinswale. Welche Rolle diese Faktoren genau spielen, wird in verschiedenen Forschungsprojekten untersucht. Zur Detektion der Echoortungslaute der Schweinswale kommen sogenannte C-PODs (Chelonia Ltd., UK) zum Einsatz. Diese werden am Deutschen Meeresmuseum kalibriert.

Peer reviewed

Diederichs, A., Bräger, S., Burt, M.L., Herrmann, A., Kosarev, V., Thomas, L., Verfuß, U.K., Wollheim, L., Brandt, M.J., Benke, H., Koblitz, J.C. (in progress): Increasing detection rates: Long-term monitoring of harbor porpoises (Phocoena phocoena) in the Pomeranian Bay, Baltic Sea

Schaffeld, T., Bräger, S., Gallus, A., Dähne, M., Krügel, K., Herrmann, A., Jabbusch, M., Ruf, T., Verfuß, U.K., Benke, H., Koblitz, J.C. (2016) Diel and seasonal patterns in acoustic presence and foraging behaviour of free-ranging harbour porpoises. Marine Ecology Progress Series. DOI: 10.3354/meps11627. Online

Berichte

Herrmann, A., Dähne, M., Benke, H. (2016) Totfundmonitoring von Meeressäugetieren an der Küste von Mecklenburg - Vorpommern - Auswertung von 2013 - 2015. Gutachten im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Naturschutz und Geologie (LUNG MV), Deutsches Meeresmuseum, Stralsund. Online

Dähne, M., Schuster, M., Meyer-Klaeden, O., Findeisen, H., Hart, M., Fischer, M., Ronnenberg, K., Herrmann, A., Stührk, P., Siebert, U. (2014): Einwirkungen von Lärm auf akustische Registrierungsraten von Schweinswalen. Endbericht an das Bundesamt für Naturschutz, ITAW, Büsum.

Herrmann, A., Bräger, S., Burt, M.L., Diederichs, A., Gallus, A., Koblitz, J.C., Kosarev, V., Thomas, L., Wollheim, L., Benke, H. (2014): Langzeitmonitoring von Schweinswalen (Phocoena phocoena). Eine Studie zum Vergleich von T- und C-PODs. Bericht an Nord Stream AG.

Herrmann, A., Wolf, P., Harder, K., Benke, H. (2013): Auswertung der Sektionsergebnisse von Schweinswaltotfunden (Phocoena phocoena) an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns von 2003 - 2012. Bericht an das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie MV, Güstrow.

Herrmann, A., Harder, K., Wolf, P., Benke, H. (2012): Auswertung der Sektionsergebnisse von Schweinswaltotfunden (Phocoena phocoena) an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns von 2003 bis 2011. Bericht an das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie MV, Güstrow.

Verfuß, U.K., Adler, S., Brandecker, A., Dähne, M., Diederichs, A., Gallus, A., Herrmann, A., Krügel, K., Lucke, K., Teilmann, J., Tougaard, J., Tregenza, N., Benke, H. (2010): AMPOD: Applications and analysis methods for the deployment of T-PODs in environmental impact studies for wind farms: Comparability and development of standard methods. FKZ 0327587. Final report to the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety. Deutsches Meeresmuseum, Stralsund.

Konferenzbeiträge

Herrmann, A., Wolf, P., von Vietinghoff, V., Harder, K., Benke, H. (2015): Long-term monitoring of stranded and bycaught harbor porpoises in the German Baltic Sea. 29th Annual Conference of the European Cetacean Society in St. Julian’s, Malta.

Herrmann, A., Benke, H. (2014): Marine Mammal App – the future to report your sightings. 28th Annual Conference of the European Cetacean Society in Liège, Belgium.

Herrmann, A., Kosarev, V., Bräger, S., Wollheim, L., Gallus, A., Diederichs, A., Thomas, L., Burt, M.L., Benke, H., Koblitz, J.C. (2013): On the way to long-term acoustic monitoring: How to compare C-POD and T-POD data from a low-density area. 27th Annual Conference of the European Cetacean Society in Setúbal, Portugal.

Kosarev, V., Benke, H., Bräger, S., Burt, M.L., Diederichs, A., Gallus, A., Herrmann, A., Koblitz, J.C., Thomas, L., Verfuß, U.K., Wollheim, L. (2013): Temporal trend and seasonal dynamics of harbour porpoises in Pomeranian Bight (Baltic Sea). 27th Annual Conference of the European Cetacean Society in Setúbal, Portugal.

Herrmann, A., Verfuß, U.K., Zbinden, D., Krügel, K., Dähne, M., Benke, H. (2012): Which environmental factors influence the harbour porpoise population of the St. Lawrence Estuary, Canada? 26th Annual Conference of the European Cetacean Society in Galway, Ireland.

Krügel, K., Verfuß, U.K., Herrmann, A., Gallus, A., Kosecka, M., Pawliczka, I., Benke, H. (2012): Examining the quality of different automatic train detection classifiers and human visual classifiers in the C-POD software. 26th Annual Conference of the European Cetacean Society in Galway, Ireland.

Verfuß, U.K., Adler, S., Brandecker, A., Dähne, M., Diederichs, A., Gallus, A., Herrmann, A., Krügel, K., Lucke, K., Teilmann, J., Tougaard, J., Tregenza, N., Siebert, U., Benke, H. (2011): AMPOD: Applications and analysis methods for the deployment of T-PODs in environmental impact studies for wind farms: comparability and development of standard methods. 25th Annual Conference of the European Cetacean Society in Cadiz, Spain.

Herrmann, A., Verfuß, U.K., Dähne, M., Bräger, S., Benke, H. (2009): The C-POD, the T-POD, the hydrophone and the porpoise: a comparison of harbour porpoise echolocation sequences recorded by three different acoustic recording systems. 23rd Annual Conference of the European Cetacean Society in Istanbul, Turkey.

Das Sichtungsprojekt nutzt Zufallssichtungen und Totfunde von Schweinswalen der Ostsee, um z.B. Gebiete zu identifizieren, die für die Schweinswale von besonderer Bedeutung sind. Auch andere Meeressäuger werden im Rahmen des Projektes mit registriert. Die registrierten Sichtungen werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und in einer interaktiven Karte dargestellt.

Weiterlesen