Nadine Garling, M.A.

seit 2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Provenienzforschung am Deutschen Meeresmuseum Stralsund

2012 - 2016

Promotionsstipendiatin am Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck; versch. Projekte für die Stiftung Lübecker Museen, u.a. Inventarisierung Judaica-Sammlung in der Völkerkundesammlung, Tagungsorganisation und Mitherausgabe Tagungsband zu Lübeck im Ersten Weltkrieg

seit 2012

Promotion Universität Hamburg, Mittlere und Neuere Geschichte

2010 - 2011

Archivmitarbeiterin im Jüdischen Museum Berlin

2009 - 2010

Projektkoordinatorin im OZEANEUM Stralsund, Antragsstellung deutsch-polnisches Museumsprojekt im Interreg-IVA-Programm

2008 - 2009

Archivmitarbeiterin im Jüdischen Museum Berlin

2006 - 2008

Wissenschaftliches Volontariat im Jüdischen Museum Berlin

1999 - 2005

Magister-Studium Freie Universität Berlin und Universität Wien, Judaistik und Publizistik- und Kommunikatonswissenschaft

Erforschung der Provenienzen bei heterogenen Sammlungsbeständen

Geschichte der privaten und ortsübergreifenden Sammlung von Otto Dibbelt

Erschließung und Digitalisierung archivalischer Bestände

Garling, N. (2017): Einfach orthodox. Salomon Carlebachs Ratgeber Pele Jo’ez und der erzieherische Anspruch des Lübecker Rabbiners. Medaon 11: 20. Online

Garling, N. (2017): Ernennung des Hamburger Oberrabbiners Anschel Stern zum Ehrenmitglied der Israelitischen Gemeinde Lübeck, in: Hamburger Schlüsseldokumente zur deutsch-jüdischen Geschichte, 07.09.2017. Online

Garling, N., Schweitzer, D. (Hg.), „So blickt der Krieg in allen Enden hindurch“ – Lübeck im Kriegsalltag 1914-1918, Lübeck 2016.

Garling, N. (2016): „Die Gottesstimme spricht aus dem Krieg“ - Die jüdische Gemeinde Lübecks und ihre religiöse Führung zwischen Patriotismus und Ernüchterung, in: Nadine Garling und Diana Schweitzer (Hg.), „So blickt der Krieg in allen Enden hindurch“ – Lübeck im Kriegsalltag 1914-1918, Lübeck: 125-150.

Garling, N., Pomerance, A. (2012): Archivpädagogik im Jüdischen Museum Berlin. Ein Praxisbericht, in: Wiebke Dannecker, Siegrid Thielking (Hg.): Öffentliche Didaktik und Kulturvermittlung, Hannover 2012, S. 193-206.

Garling, N. (2010): Ist das jüdisch? Jüdische Volkskunde im historischen Kontext. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde. 1: 94-103.

Garling, N. (2008): Am schwierigsten scheint mir die Araberfrage. Arthur Ruppin zwischen praktischem Zionismus und Bi-Nationalismus im Brith Schalom, in: Adi Gordon (Hg.): Brith Shalom and Bi-National Zionism. The ‘Arab Question’ as a Jewish Question, Jerusalem 2008: 169-179 (hebr.).

Garling, N. (2008): Ruppin – Ein deutscher Zionist und seine prägenden Jahre in Magdeburg, in: Parthenopolis. Jahrbuch für Kultur- und Stadtgeschichte Magdeburgs, Bd. 1, 2007/2008, Magdeburg 2008: 239-249.

Garling, N. (2008): Auf den Spuren jüdischen Lebens in Stralsund, in: Welt-Kultur-Erbe 01/2008: 31-33.

Garling, N. (2007): Wir gehen zu Wertheim, in: Welt-Kultur-Erbe 02/2007: 73-76.

Mitgliedschaften

Arbeitskreis Provenienzforschung e.V.
Deutscher Museumsbund e.V.
Verein für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde
Förderverein Historische Warenhäuser Wertheim und Tietz in Stralsund e.V.
Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands