Pressemeldungen

Kranichwelten – Eine Reise mit den Vögeln des Glücks durch Europa

  • Highlight
  • Vortrag
  • Vortrag & Wissenschaft
  • Natur

Dr. Günter Nowald entführt die Gäste in seinem Vortrag in die geheimnisvolle Welt der Kraniche auf ihrem westlichen Zugweg. Die Reise startet in den traditionellen Überwinterungsgebieten in der rauen und ursprünglichen Extremadura im Südwesten Spaniens. Gemeinsam geht es mit den „Vögeln des Glücks“ weiter gen Norden über alle wichtigen Rastregionen hinweg bis nach Schweden. Dabei gewährt Nowald auch ganz „private“ Einblicke in die sensible Jungenaufzucht dieser Vögel und berichtet zudem über weltweite Forschungsprojekte.

Kraniche gehören zu den faszinierendsten Vögeln weltweit. Wegen ihrer eleganten und geheimnisvollen Tänze, ihrer weithin hörbaren trompetenartigen Rufe, ihrer meist lebenslangen Partnerschaft, Schönheit und Größe entwickelte der Mensch eine besondere Beziehung zu diesen einzigartigen Vögeln. Sie spiegelt sich in der Mythologie, in Gedichten, Sagen und in Geschichten vieler Kulturen auf der Welt wider.

Dr. Günter Nowald, 1962 in Marl/Nordrhein-Westfalen geboren, lebt seit 1994 in Mecklenburg-Vorpommern. Er ist leidenschaftlicher Naturfotograf, Buchautor und Verfasser zahlreicher Artikel für Zeitschriften und Journale. Seit 1996 fungiert er als Leiter des NABU-Kranichzentrums in Groß Mohrdorf und koordiniert im Rahmen der European Crane Working Group in Deutschland die Kranichfarbberingung und Besenderung. Seit 2009 ist er IUCN SSC Crane Spezialist Group Member und seit 2010 Geschäftsführer der gemeinnützigen Kranichschutz Deutschland GmbH sowie Leiter des Kranich-Informationszentrums (jetzt: NABU-Kranichzentrum)


Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung bestehenden Abstands- und Hygieneregeln sowie die 3G-Regel. Die Platzzahl ist daher begrenzt und Karten sind ausschließlich vorab im Onlineticketshop des OZEANEUMs erhältlich. Das Ticket kostet sechs Euro.

Multimediavortrag von Dr. Günter Nowald
OZEANEUM | Mehrzwecksaal, Eingang Tagungszentrum
23. September 2021 | 19 Uhr | Eintritt: 6 Euro

Hier geht es zum Onlineticketshop