Aktualności prasowe

Tiefseeführung für Förderverein im MEERESMUSEUM

  • MEERESMUSEUM

Bizarre Kreaturen existieren im größten Lebensraum der Erde. Mit faszinierenden Strategien haben sie sich an die ewige Dunkelheit angepasst, denn obwohl kein Sonnenlicht eindringt, ist es dort nicht absolut dunkel. Überall blitzt, blinkt und funkelt es. So locken Tiere Beute an, täuschen Fressfeinde oder senden Signale an Artgenossen. Im Rahmen des Jahresthemas 2015 „Expedition Tiefsee“ wurde ein thematischer Rundgang durch die Dauerausstellung und den neuen Tiefseesaal im MEERESMUSEUM konzipiert.

Lebensfeindliche Tiefsee? Das gilt für den Menschen, aber nicht für die Tierwelt. Bizarre Kreaturen existieren im größten Lebensraum der Erde. Mit faszinierenden Strategien haben sie sich an die ewige Dunkelheit angepasst, denn obwohl kein Sonnenlicht eindringt, ist es dort nicht absolut dunkel. Überall blitzt, blinkt und funkelt es. So locken Tiere Beute an, täuschen Fressfeinde oder senden Signale an Artgenossen. Im Rahmen des Jahresthemas 2015 „Expedition Tiefsee“ wurde ein thematischer Rundgang durch die Dauerausstellung und den neuen Tiefseesaal im MEERESMUSEUM konzipiert.

Mitglieder des Fördervereins Deutsches Meeresmuseum e. V. haben am 22. Oktober die Gelegenheit, mit der Ausstellungskuratorin Dr. Dorit Liebers-Helbig „abzutauchen“ und viel Spannendes über die Tiefsee und ihre Bewohner zu erfahren. Die erste Führung startet um 16:00 Uhr, die zweite Tour um 19:00 Uhr. Treffpunkt ist jeweils der Besuchereingang des MEERESMUSEUMs. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.