Aktualności prasowe

Vom Leben und Arbeiten an den Enden der Welt: Vortrag im MEERESMUSEUM über POLARSTERN-Expeditionen

  • MEERESMUSEUM

Seit es Polarforschung gibt, sind die Arbeitsbedingungen außergewöhnlich: Wie bohrt man bei -45 Grad ein drei Kilometer tiefes Loch in den antarktischen Eisschild? Wie arbeitet der Koch in den „Screaming Sixties“, wenn er drei Monate nicht einkaufen kann? Und wie löst man die Problematik einer Blinddarmentzündung?

Mit der POLARSTERN steht der Forschung eines der leistungsfähigsten Schiffe der Welt zur Verfügung. Mit diesem Forschungsschiff haben die Referenten Margret und Dr. Hannes Grobe vom Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven viele Expeditionen an die Enden der Welt unternommen und möchten uns daran teilhaben lassen

Der spannende Bildervortrag findet am 25. Oktober um 19:00 Uhr im MEERESMUSEUM Stralsund statt. Der Eintritt zum Vortrag beträgt drei Euro pro Person. Für Mitglieder des Fördervereins Deutsches Meeresmuseum e. V. gilt Eintritt frei.