Aktualności prasowe

OZEANEUM-Taucher suchen Seesterne im Nordatlantik

  • OZEANEUM

In der zweiten Woche der Norwegen-Expedition sind die Taucher des OZEANEUMs vor der Fjordküste bei Alesund unter anderem auf der Suche nach besonderen Seesternen für die Aquarien in Stralsund.

Bei Tauchtiefen von bis zu 90 Metern muss das Team während des Auftauchens Geduld beweisen. Ein Aufstieg aus 90 Metern mit 25 minütiger Grundzeit dauert etwa 150 Minuten. Die Taucher müssen alle drei Tiefenmeter Stopps einlegen, um gelöstes Gas im Körper abzuatmen.

Der letzte Stopp auf sechs Metern Wassertiefe ist der längste und dauert 45 Minuten. Obwohl das Wasser mit 14 Grad an der Oberfläche recht warm ist, muss eine Anzugheizung gegen Unterkühlung eingesetzt werden. Aufgrund der Länge und besonderen Tiefe der Tauchgänge führen die Taucher, wie auf den Bildern zu sehen, mehrere Atemgasflaschen mit. Bei solchen Tauchgängen werden vier verschiedene Atemgase verwendet.