News of the German Oceanographic Museum Foundation

Meeresmüll für den Unterricht - Schulen Mecklenburg-Vorpommerns starten die "Plastic School"

  • OZEANEUM

Seit knapp einem Jahr arbeiten das Leibniz Institut für Ostseeforschung Warnemünde und das OZEANEUM Stralsund gemeinsam an der Gestaltung von Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Plastikmüll in der Ostsee.

Bereits 2014 hatten MEERESMUSEUM und OZEANEUM mit dem Jahresthema „Kein Plastik Meer“ auf die zunehmende Vermüllung der Ozeane durch Plastik in ihren Ausstellungen und Aquarien aufmerksam gemacht. Mit dem Gemeinschaftsprojekt „PlasticSchool“ arbeiten die Partner dieses Thema nun landesweit für Schulen aller Art auf. Die Forschungen des Leibniz Institutes sind dabei die Grundlage für die entstehenden Materialien und bieten einen einzigartigen und aktuellen Bezug zum Lebensraum Ostsee.

Inzwischen sind vier Lerneinheiten entstanden, die von der Grundschule bis zur Oberstufe Fragestellungen und Lösungsansätze möglichst nachhaltig und praxisnah thematisieren. Einige der Materialien wurden bereits vereinzelt mit Schulklassen in den vergangenen Monaten getestet und im Rahmen eines Workshops mit interessierten Lehrern in Warnemünde diskutiert. Ziel ist es, sämtliche Lerneinheiten ab 2017 für alle Lehrer kostenfrei zugänglich zu machen und diese im Rahmen einer landesweiten Lehrerfortbildung im Februar 2017 in Rostock vorzustellen.