News

Stralsunder Museumspräparatoren schulen Nachwuchs aus Dänemark

  • MEERESMUSEUM
  • Vortrag & Wissenschaft

Der dänische Walforscher sowie Deutsch- und Biologielehrer Carl Kinze ist dem Deutschen Meeresmuseum seit Jahren eng verbunden. Derzeit ist er mit Präparatorenschülern und zwei Ausbildern aus Kopenhagen in Stralsund zu Gast. Schwerpunkt der einwöchigen Weiterbildung ist die Präparation von Walen mit Fokus auf den Zusammenbau der Skelette.

"Auf diesem Gebiet sind wir deutschlandweit, wenn nicht sogar europaweit führend.", sagt Uwe Beese nicht ohne Stolz. "Und das, obwohl die vierjährige Ausbildung der Präparatoren in Dänemark in Bezug auf Inhalt, Dauer und Bildungsabschluss höher angesiedelt ist als in Deutschland.", ergänzt der Chefpräparator des Deutschen Meeresmuseums. Sein Team und er profitieren ebenfalls von dem Erfahrungsaustausch mit den dänischen Kollegen, u. a. durch Anregungen für die zukünftige Präparatorenausbildung hierzulande.

In Workshops, bei Vorträgen, einem Abstecher in die wissenschaftlichen Sammlungsmagazine und bei museumspädagogischen Spezialführungen wurden die jungen Leute aus Dänemark geschult. Natürlich standen auch die Besuche von OZEANEUM und MEERESMUSEUM auf dem Programm sowie eine Exkursion auf die Insel Rügen.