News

MEERESMUSEUM sagt „Tschüss“ zum Walross

  • MEERESMUSEUM

Mit einem vielfältigen Angebot für die gesamte Familie bietet das Deutsche Meeresmuseum am 20. Februar die Gelegenheit, sich vom beliebten Walross-Präparat zu verabschieden. Mitte März kehrt es in das Naturkundemuseum Leipzig zurück.

Mitte März kehrt das beeindruckende Walross-Präparat, das seit den 70er-Jahren im MEERESMUSEUM zu sehen war, in das Naturkundemuseum Leipzig zurück. Deshalb widmet das Deutsche Meeresmuseum dem 2,50 Meter langen und 1,40 Meter hohen Exponat den Aktionstag „Tschüss Walross“:  

In Kurzführungen mit dem Titel „Rund ums Walross“ erfahren Besucher mehr über eine der größten Robben auf der Nordhalbkugel, deren Männchen mehr als 1000 Kilogramm wiegen können und deren auffälligstes Merkmal die langen zu Stoßzähnen umgebildeten Eckzähne sind. In der Führung „Präparator – ein Beruf mit vielen Facetten“ erklären die Präparatoren des Deutschen Meeresmuseums, auf welche damals ungewöhnliche Weise das Walross vom berühmten Präparator Herman H. ter Meer (1871–1934) präpariert wurde. Die dermoplastische Methode löste das jahrhundertelange „Ausstopfen“ von Tierhäuten ab und revolutionierte die zoologische Präparation. Bei einem Besuch der Präparationswerkstatt geben die Mitarbeiter auch Einblicke in die neu geplanten Ausstellungen des zukünftigen MEERESMUSEUMs und berichten von ihrem Beruf.  

Der Förderverein der Stiftung Deutsches Meeresmuseum möchte Ferien- und Vereinskinder für das Lesen begeistern. In einer gemütlichen Leseecke unter dem Wal wird Daniel Rühlow eine Auswahl an Büchern mit Meeresbezug anlesen – welche, bleibt eine Überraschung. Interessierte Museumsgäste können sich darüber hinaus an der Information des Museums einen Familien-Quiz-Bogen mitnehmen. Vom Erdgeschoss bis zur Vitrine des Walross-Präparates werden Begriffe gesucht, die ein Lösungswort ergeben. Bevor das Präparat von Herman H. ter Meer in das Naturkundemuseum Leipzig umzieht, können sich schließlich die kleinen und großen Museumsgäste eine Walross-Maske basteln und sich vor der Vitrine mit dem Walross zusammen fotografieren lassen.  

Das Programm im Überblick

20. Februar 2020 | 10–15 Uhr

Ferienaktionstag „Tschüss Walross“

10:00 Uhr – 15:00 Uhr: Familien-Quiz durch das Museum

10:30 Uhr – 11:00 Uhr: öffentliche Führung „Präparator – ein Beruf mit vielen Facetten“

11:00 Uhr – 11:30 Uhr: öffentliche Führung „Rund ums Walross“

11:00 Uhr – 14:00 Uhr: Foto-Aktion „Tschüss Walross“ vor der Vitrine

13:00 Uhr – 13:30 Uhr: öffentliche Führung „Rund ums Walross“

13:30 Uhr – 14:00 Uhr: öffentliche Führung „Präparator – ein Beruf mit vielen Facetten“

14:30 Uhr: öffentliche Lesung für Familien mit Kindern (von und mit dem Förderverein im Chor)