News

Deutsches Meeresmuseum veröffentlicht Fortsetzung seiner Spiele-App „Be the Whale“ - Virtuelles Beluga-Abenteuer

  • OZEANEUM
  • MEERESMUSEUM
  • NATUREUM
  • NAUTINEUM

Mit den Winterferien geht die Spiele-App des Deutschen Meeresmuseums Stralsund in die zweite Runde. In der Fortsetzung von „Be the Whale“ reist der Spieler als junger Weißwal vom stark verschmutzten Rhein der 1960er Jahre bis in die arktischen Gewässer vor Kanada. Die App bringt den Nutzern auf spielerische Weise die faszinierende Lebensweise der Belugas näher und regt gleichzeitig an, über die Folgen menschlicher Einflüsse auf die Meeresnatur nachzudenken.

„Die Geschichte der Spiele-App ist angelehnt an eine wahre Begebenheit. Im Jahr 1966 schwamm ein Beluga für mehrere Wochen im Rhein. Der seltene Irrgast entkam sämtlichen Fangversuchen und wurde schließlich an der Nordseemündung das letzte Mal gesehen“, sagt Museumsdirektor Dr. Harald Benke.

„Wir haben uns bewusst für einen Beluga als Protagonisten für den zweiten Teil der App entschieden. Als küstennah lebender Zahnwal unterscheidet sich seine Lebensweise von der des Buckelwals aus dem ersten Teil“, sagt Robert Köhn vom Onlinemarketing am Deutschen Meeresmuseum. „So kann der Spieler das neue Spielelement der Echoortung nutzen, um Fischschwärme aufzuspüren und sich zu orientieren. Spannende Infoinseln geben in jedem Level viele wissenswerte, meeresbiologische Informationen“, so Köhn.

Der zweite Teil der Spiele-App des Deutschen Meeresmuseums ist für Kinder und Erwachsene geeignet, die unabhängig vom Museumsbesuch mehr über die Welt der Wale erfahren möchten. Beide „Be the Whale“-Abenteuer werden kostenfrei in den Appstores von Apple und Google zum Download angeboten. Besucher des MEERESMUSEUMs und OZEANEUMs Stralsund erhalten Zugang zu einem Zusatzlevel, dessen Freischaltcode in den Museumsstandorten erhältlich ist.

Download und weitere Informationen unter: www.deutsches-meeresmuseum.de/be-the-whale/