News

Deutsches Meeresmuseum Stralsund öffnet OZEANEUM ab 19. Mai

  • OZEANEUM

Die Stiftung Deutsches Meeresmuseum in Stralsund öffnet ab dem 19. Mai zunächst das OZEANEUM wieder für Gäste.

Das MEERESMUSEUM in der Altstadt, das NAUTINEUM auf dem Dänholm Stralsund und das NATUREUM am Darßer Ort folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus‘ zu verhindern, wurden alle Ausstel­lungshäuser der Stiftung Deutsches Meeresmuseum ab dem 14.03.2020 für den Besucherverkehr geschlossen. Die Ausstellungsangebote des Deutschen Meeresmuseums sollen nun zeitlich versetzt wieder für das Publikum geöffnet werden, beginnend mit den Ausstellungs- und Aquarienrundgängen im OZEANEUM. Priorität hat dabei der originäre Bildungsauftrag, der mit den Ausstellungen und Aquarien bedient wird. Spätere Schritte be­inhalten die Wiederaufnahme von Führungen. Veranstaltungen aller Art – auch museums­pädagogische – werden bis auf Weiteres nicht durchgeführt.

Das OZEANEUM öffnet zunächst Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr seine Türen, montags bleibt das Museum geschlossen. Die Besucherzahlen werden vorerst begrenzt. Im Ausstellungsbereich sind gleichzeitig 391 Besucher*innen zugelassen.

Einige interaktive Angebote wie VR- und Hörstationen sowie Spielbereiche für Kinder stehen derzeit noch nicht zur Verfügung. Touchscreens dürfen nur mit Touchpad-Stiften, die an der Kasse erhältlich sind, bedient werden. Es finden keine Schaufütterungen statt.

Während des Aufenthaltes im Museum gelten zum Schutz von Besucher*innen und Mitarbeiter*innen unter anderen folgende Sicherheits- und Hygienemaßnahmen: Im Museum müssen Gäste und Museumspersonal eine Mund- und Nasenbedeckung tragen. Der Mindestabstand von 1,50 m zu Servicepersonal und anderen Besucher*innen muss unmittelbar vor und im Museum eingehalten werden. Bargeldloses Bezahlen wird empfohlen.

Weitere Informationen zur Wiedereröffnung erhalten Interessierte auf www.ozeaneum.de/wiedereröffnung