News

Deutsches Meeresmuseum erhält historische nautische Geräte

  • MEERESMUSEUM
  • NAUTINEUM

Seltene nautische Messgeräte sind ab sofort im Bestand des Deutschen Meeresmuseums: Dr. Frank-Roland Fließ, ehemaliger Fischereibiologe und Mitglied des Fördervereins Deutsches Meeresmuseum e. V., übergab die historischen Objekte an den Kaufmännischen Direktor Andreas Tanschus und an Dr. Thomas Förster.

Der zuständige Museumskurator durfte einen Sternfinder, einen Sextant, ein Rosenmüller Anemometer und ein Barometer von Fischereiforschungsschiffen der damaligen DDR entgegen nehmen. Ebenfalls übergeben wurden eine Gedenkmedaille, ein Wimpel und digitalisierte Unterlagen aus dem Institut für Hochseefischerei und Fischverarbeitung. Die Museumsbibliothek bekommt die von den Autoren signierten Bücher „Vom Alex zum Eismeer – Erinnerungen an die Hochseefischerei der DDR“ und „Die Ahnen Ernst Haeckels“.  

Die Geräte und Publikationen stammen aus dem Nachlass von Eberhard Stassewski, der langjähriger Kapitän auf den Fischereiforschungsschiffen ERNST HAECKEL I und ERNST HAECKEL II war. Die Witwe des Seemanns ist froh, dass die historischen Gegenstände in museale Hände kommen. Dr. Thomas Förster freut sich über die Neuzugänge, die nun in die meereskundlichen Sammlungsmagazine aufgenommen werden. Der Überbringer, Dr. Frank-Roland Fließ, war selbst viele Jahre auf den Weltmeeren unterwegs. Von ihm stammen zahlreiche Veröffentlichungen zur Hochseefischerei der ehemaligen DDR. Im August wird er im NAUTINEUM Stralsund einen Vortrag dazu halten.