NAUTINEUM

(Stand: April 2016)

   /imag...esse/basispressetexte/nautineum.jpg

Das NAUTINEUM ist ein museales Kleinod auf der Insel Dänholm zwischen der Hansestadt Stralsund und der Insel Rügen. Es wurde von 1998 bis 2001 mit Fördermitteln der Europäischen Union und des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „PESCA“ aufgebaut und im Juni 1999 eröffnet. Dieser Standort der Stiftung Deutsches Meeresmuseum bewahrt auf dem alten Tonnenhof des Wasser- und Schifffahrtsamtes Stralsund auf einer Fläche von 23.000 m² originale Großexponate der Fischerei und Meeresforschung.

Ein historischer Fischerschuppen diente den vorpommerschen Küstenfischern um 1980 als Werkstatt, Büro, Lager und Aufenthaltsraum. Der Kleinkutter FRE 71 STÖR, hatte früher in Freest bei Wolgast – nahe der Insel Usedom – seinen Heimathafen. Ebenso bemerkenswert sind der 14-Meter-Fischkutter SPA 2 MARGARETE, der Kleinkutter HER 8 SEESCHWALBE und funktionsfähige Bootsmotoren. Der Bereich zur deutschen Meeresforschungstechnik bewahrt unterschiedliche Geräte zur Bestimmung von Bodenproben, Salzgehalt, Wassertiefe und Temperatur. Weitere Sammlungsstücke vermitteln die Anfänge der deutschen Hochseefischerei und Informationen zum deutschen Walfang. Untergebracht sind ebenfalls Großobjekte der Meeres- und Fischereiforschung sowie verschiedene Typen von Seezeichen.

Ein besonderes Originalobjekt der deutschen Meeresforschung ist das begehbare Unterwasserlabor HELGOLAND. Unmittelbar daneben fällt die ungewöhnliche Architektur der 14 Meter hohen Bootshalle auf, die u. a. das Zeesboot STR9 und Strandboote der vorpommerschen Küstenfischer vor Wind und Wetter schützt. Eine Modellbootsammlung mit 35 originalgetreuen und handgefertigten Nachbildungen aus Eichenholz im Maßstab 1:15 hat in der Bootshalle ebenfalls ihr Domizil gefunden. Insgesamt befinden sich im Besitz des Deutschen Meeresmuseums über 50 Fischereifahrzeuge und damit die größte Sammlung volkstümlicher Arbeitsboote in Mecklenburg-Vorpommern, vielleicht sogar in ganz Deutschland.

Seit 2016 dient das NAUTINEUM ausschließlich als Sammlungsstandort sowie als Sektionsort von Meeressäugern. Auf Anfrage kann es als Veranstaltungslocation gemietet oder im Rahmen einer angemeldeten Führung besucht werden.

Text: Deutsches Meeresmuseum Stralsund 

Download als PDF