Basispressetexte

Das OZEANEUM Stralsund

   /imag...resse/basispressetexte/ozeaneum.JPGAm 11. Juli 2008 eröffnete Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Stralsunds Hafeninsel mit dem OZEANEUM den zu diesem Zeitpunkt größten vom Bund geförderten Museumsneubau. Das Hafenpanorama der UNESCO-Welterbestadt erhielt mit dem spektakulären Neubau, entworfen von Behnisch Architekten, einen deutlichen, zeitgenössischen Akzent... weiterlesen

 




Die Stiftung Deutsches Meeresmuseum Stralsund

   /imag...stiftung-deutsches-meeresmuseum.jpgIm Jahr 1951 bezog eine kleine Sammlung als städtisches Naturkundemuseum das ehemalige Katharinenkloster in Stralsund, das bis dato als Gymnasium genutzt wurde. Das Haus entwickelte sich zu dem international anerkannten Museum für Meereskunde und Fischerei der DDR... weiterlesen




 

NATUREUM Darßer Ort

   ndo-leuchtturm-jms_300x200.jpgSeit 1991 betreibt das Deutsche Meeresmuseum direkt am Leuchtturm Darßer Ort ein Naturkundemuseum. Das NATUREUM befindet sich in der Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft unweit vom Darßer Weststrand. Damit liegt das NATUREUM aufgrund der ursprünglichen Natur in einer der schönsten Küstenregionen Deutschlands. Vor der politischen Wende 1989 war das Areal um den Leuchtturm Darßer Ort militärisches Sperrgebiet und somit nicht zugänglich ... weiterlesen

 




Das NAUTINEUM  

   /imag...esse/basispressetexte/nautineum.jpgDas NAUTINEUM ist ein museales Kleinod auf der Insel Dänholm vor den Toren Stralsunds und einer von vier Standorten des Deutschen Meeresmuseums. Es beeindruckt mit originalen Großexponaten der Fischerei und Meeresforschung... weiterlesen 




   /imag...ispressetexte/kein-plastik-meer.jpg

Jahresthema 2016 „Kraken & Konsorten“ am Deutschen Meeresmuseum

In den beiden Stralsunder Standorten MEERESMUSEUM und OZEANEUM widmen sich neue Ausstellungsstationen und umgestaltete Aquarien den Kopffüßern. Besucher können so die Welt von hochspezialisierten Kraken, Kalmaren und Sepien genauer kennenlernen.

„Einige Kraken können verschlossene Gefäße öffnen oder durch winzige Löcher schlüpfen. Ihre außergewöhnliche Anpassungsfähigkeit und Intelligenz beeindruckt seit Jahrzehnten die Forschung und Wissenschaft“, sagt Museumsdirektor Dr. Harald Benke. „In diesem Jahr können unsere Gäste entdecken, was Kopffüßer mit Papageien gemeinsam haben und warum der Begriff „Tintenfisch“ eigentlich falsch ist.“

Kopffüßer beherrschten vor Hunderten Millionen Jahren die Ozeane ... weiterlesen