Expedition Tiefsee im OZEANEUM

Kaltwasserkorallen im OZEANEUM - © Uli Kunz

Im OZEANEUM sind diese seltenen Kaltwasserkorallen in einmaligen Aquarien zu bestaunen.

Bild: Uli Kunz

Kaltwasserkorallen im OZEANEUM

   /imag...tion-tiefsee/expedition-tiefsee.jpg

Vielen Menschen sind die weißen oder orangefarbenen Kaltwasserkorallen noch unbekannt, obwohl sie große Flächen entlang des europäischen Kontinentalabhanges bevölkern. In drei neuen Becken mit insgesamt 1.500 Litern Wasser präsentiert das OZEANEUM nun erstmals diese in Aquarien selten gesehenen Tiere. Im Gegensatz zu ihren tropischen Verwandten leben Kaltwasserkorallen in der Dunkelheit der Tiefsee, ernähren sich von Plankton und wachsen mit gut 1,5 Zentimeter pro Jahr sehr langsam. In Zusammenarbeit mit dem GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel brachte das Tauchteam des OZEANEUMs im Sommer 2013 erste Exemplare von einer Expedition vor der norwegischen Küste nach Stralsund. Hinter den Kulissen des Museums haben die Tierpfleger inzwischen Routine in der komplizierten Haltung der Kaltwasserkorallen gewonnen.

In unserem Podcast bekommen Sie einen kleinen Vorgeschmack auf die Kaltwasserkorallen im OZEANEUM.




Das Tauchboot GEO im OZEANEUM - © OZEANEUM Stralsund / Uli Kunz

Die GEO ist als Originalexponat im OZEANEUM Stralsund zu sehen.

Bild: OZEANEUM Stralsund / Uli Kunz

Tiefseerundgang durch das OZEANEUM

Im OZEANEUM können Sie Exponate von Tiefseelebewesen wie Anglerfisch, Staatsqualle, Riesenkalmar und Pottwal entdecken. Auf Ihrem Tiefseerundgang finden Sie das originale Tauchboot GEO, mit dem im Jahr 1987 in über 100 Meter Tiefe der legendäre Quastenflosser wiederentdeckt wurde. In der Ausstellung Erforschung und Nutzung der Meere unternehmen Sie einen Tauchgang zu den schwarzen Rauchern in 4000 Meter Wassertiefe und erfahren, wie Bodenschätze der Tiefsee erkundet werden.

Für Ihren individuellen Tauchgang durch die bizarre Welt der Tiefsee im OZEANEUM erhalten Sie an der Kasse gratis unseren Tiefsee-Flyer.

Hier können Sie vorab schonmal einen Blick in den Flyer werfen.

 




Die Staatsqualle im OZEANEUM - © Christian Rödel

Mit leuchtenden Nesselfäden locken Staatsquallen Beutetiere in der Tiefsee an.

Bild: Christian Rödel

Aktionen im OZEANEUM

Grundschulklassen können während des Themenjahres in der Themenwerkstatt "Tiefseeabenteuer" gemeinsam auf Tauchstation gehen. Vom 19. Oktober bis 1. November 2015 findet im OZEANEUM der Herbstferienspaß mit vielfältigen Aktionen für Kinder statt. Hierzu zählt unter anderem das Schnuppe Figurentheater "Tief im Meer, da geht's hoch her". Weitere Informationen zu den Mitmach-Aktionen rund um die Expedition Tiefsee erhalten Sie unter www.kindermeer.de oder in unserem Herbstferienangebot.  

Für Reisegruppen bieten wir passend zum Jahresthema die spannende Themenführung "Geheimnisvolle Tiefsee" an.




Virtueller Tiefsee-Explorer

Der Mittelatlantische Rücken wird auch als die "Alpen der Tiefsee" bezeichnet. Vulkanische Inseln im Atlantik, wie beispielsweise die Azoren und Island, bilden die höchsten Gipfel dieses Tiefseegebirges. Der Mittelatlantische Rücken ist dabei durch die Formenvielfalt des Tiefseegebirges ein Hotspot der marinen Artenvielfalt.

Gehen Sie mit dem virtuellen Tiefsee-Explorer auf eine spannende Tauchexpedition in die Tiefsee rund um den Mittelatlantischen Rücken.

 

Der Tiefsee-Explorer entstand als ein Gemeinschaftsprojekt von WWF, Bundesamt für Naturschutz und dem Deutschen Meeresmuseum.

Ein besonders schutzwürdiges Gebiet der Tiefseezone stellt das "Charlie-Gibbs Marine Protected Area" dar. Es umfasst einen 700 bis 4.500 Meter tiefen Canyon, der die unterseeische Bergkette des Mittelatlantischen Rückens durchschneidet. Mit einer Fläche von 324.000 Quadratkilometern ist es zudem das weltweit größte Schutzgebiet auf hoher See. Weitere Einblicke in dieses artenreiche Tiefseeschutzgebiet und Informationen über den politischen Prozess der Unterschutzstellung erhalten Sie unter www.charlie-gibbs.org.





OZEANEUM